Zwei spannende Kongresstage mit vielseitigem Programm erwartete über 200 TeilnehmerInnen aus Ausbildung, Wirtschaft und Forschung in der FLORIDO LOUNGE des floridotowers. Für ein erfrischend kontroverses Warm-up sorgte Prof. Mag. Thomas Malloth, der weit über seinen Beitrag „Die Wahrnehmung von FM – eine Frage der Perspektive“ hinaus für Diskussionspotenzial sorgte.

Erstmals wurden auch die „Austrian FM Awards“ als fixer Programmpunkt involviert. Zeigen die Nominierten und Preisträger doch immer den jeweiligen Letztstand der Entwicklungen rund um das Gebäude und Facility Management und führen zu wertvollen Ideen für bessere Gebäude und besseres Management. Zwölf KandidatInnen aus ganz Österreich hofften dieses Jahr auf den Gewinn in einer der vier Kategorien der Austrian FM Awards. Gemeinsam mit den Sponsoren der jeweiligen Kategorien zeichnete die ATGA folgende Objekte, Teams und Projekte mit den seit Jahren etablierten Awards aus:

RHW.2 – Facility des Jahres, unterstützt durch HSG Zander GmbH

FM Team der T-Mobile Austria GmbH - FM TEAM des Jahres, unterstützt durch M.O.O.CON GmbH und Reality Consult GmbH

LifeCycleTower One - FM EnergyEnvironment Challenge, unterstützt durch Energiecomfort Energie und Gebäudemanagement GmbH

Marte.Marte Architekten ZT GmbH und riegler riewe Archtekten ZT GmbH - ArchitektIn des Jahres, unterstützt durch Bundesimmobilienges. m. b. H., Flughafen Wien AG, und ÖBB Immobilien GmbH

Nach dem offiziellen Teil am ersten Kongresstag luden ATGA und FMA zum Abendevent und boten damit allen Interessierten eine ideale Plattform zum Knüpfen neuer Kontakte und zum Austausch neuer Ideen.

Die Bandbreite der Beiträge und Nominierungen, aufgeteilt auf zwei Tage, war eine gelungen Mischung aus Motivation, inspirierenden Insiderberichten und qualitativen Tipps. Eine Fortsetzung ist beim nächsten Kongress am 22. und 23. April 2015 zu erwarten.